Deutsche U-Boote im zweiten Weltkrieg | Der U-Boot-Krieg | Unterseeboote | Kriegsmarine 1939 - 1945  | Deutsche Geschichte 

 
Die grauen Wölfe by www.unterseeboote.com
  Pfad: / Startseite » U-Boot-Kommandanten » A » Ackermann, Wolf
 
    Unterseeboote
»  Datenblätter»  U-Boot-Typen»  U-Flottillen»  Wappen & Embleme»  U-Boot-Bunker»  U-Boot-Werften

    Personen
»  Kommandanten»  Ritterkreuzträger»  Persönlichkeiten »  Besatzungen »  Dienstgrade »  Orden & Abzeichen »  Die Alliierten

    Allgemein

»  Aktuelles »  Artikel & Beiträge »  Geleitzüge»  Enigma »  Filme & Bücher »  U-Boot-Links »  Kontakt »  Impressum

 

 

 
    Oberleutnant zur See Gerhard Ady
      geboren 05.09.1923 in Reideburg bei Halle an der Saale
 
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Z
 

Gerhard Ady trat im Oktober 1940 der Kriegsmarine bei und absolvierte die verschiedenen Lehrgänge. Als Wachoffiziersschüler begleitete er U-652 Interner Link auf einer Feindfahrt. Ab Dezember 1942 war er zur freien Verfügung der 24. U-Flotille in Memel bis er dann im März 1943 an der Baubelehrung des Typ VIIC Boots U-672 Interner Link bei der 8. Kriegsschiffbaulehrabteilung in Hamburg teilnahm. Als II. Wachoffizier unternahm er unter dem Kommandanten Oberleutnant zur See Ulf Lawaetz Interner Link nur einer Feindfahrt bevor er das Boot zum Kommandantenlehrgang wieder verließ.

Von April 1944 bis April 1945 war Gerhard Ady Kommandant der Typ VIIC U-Boote U-704 Interner Link (bis 07/44) und U-677 Interner Link (ab 08/44). Anschließend wurde er zu 31. U-Flottille nach Hamburg kommandiert wo er dann das Kriegsende miterlebte.

 


U-Boot-Kommandos:  U-704 Interner Link  keine Feindfahrten
  U-677 Interner Link  keine Feindfahrten
 

Rundgang U-Boot-Kommandanten

« Wolf Ackermann
Oberleutnant zur See

Hunold von Ahlefeld »
Oberleutnant zur See

 

 
    Gerhard Ady
 
Ady Gerhard
 

    Auszeichnungen
 
U-Boot-Abzeichen in Gold U-Boot-Abzeichen
verliehen am
xx.xx.1941

Eisernes Kreuz 2. Klasse EK II. Klasse
verliehen am
xx.xx.1942
 

    Unterstützung
 


Diese Webseite kostet neben viel Zeit auch Geld. Neben den Hostinggebühren werden nicht unerhebliche Mittel für diverse Lektüren, Quellen und Archive aufgewendet. Dieses Geld wird vollständig aus privaten Mitteln finanziert. Um unsere Arbeit zu unterstützen, bitten wir unsere Besucher einfach  auf oberen Button zu klicken und via Paypal einen frei wählbaren Betrag an uns zu überweisen. Natürlich darf der Button auch auf die eigene Webseite "entführt" werden.
Vielen Dank!
 

 

     
 
 
     
 


(c) copyright 2003 - 2016 by Stefan Hofrichter - all rights reseved - alle Rechte vorbehalten